Linktip

Tagwolke

Aktuelle Nachrichten zu Hochschulen, Studiengängen, Veranstaltungen und ...

Beste duale Hochschule im Rheinland

Das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) ist ein unabhängiges wissenschaftliches Institut, das im Rahmen des derzeit größten und detailliertesten Hochschulrankings im deutschsprachigen Raum alle drei Jahre die Qualität von Wirtschaftsstudiengängen nach zahlreichen Kriterien genau untersucht. Die Europäische Fachhochschule (EUFH) stellte sich bereits zum dritten Mal diesem umfassenden „Hochschul-TÜV” und bestätigte dabei ihre ausgezeichneten Bewertungen. Bei allen wichtigen Kriterien wie Studienbedingungen oder Praxisbezug belegte die Hochschule auch diesmal wieder regelmäßig Spitzenplätze.

„Die erneut ausgezeichneten Bewertungen freuen uns sehr und bestätigen uns noch einmal in unserem praxisnahen Studienkonzept”, betont EUFH-Präsident Prof. Dr. Birger Lang. „Junge Leute, die in Brühl oder Neuss mit der Wirtschaft studieren möchten, verschaffen sich ausgezeichnete Zukunftsperspektiven. Wir sind weiterhin die beste Hochschule mit dualem Studienangebot hier im Rheinland.” Der Studiengang Wirtschaftsinformatik beispielsweise gehört bei allen bewerteten Kriterien zur Spitzengruppe unter Deutschlands Hochschulen. 1,1 bzw. 1,2 sind die besten unter den in allen Bereichen sehr guten Noten. Damit zeichnete das CHE die Betreuungssituation an der Hochschule und den Kontakt zu den Studierenden ganz besonders aus.

Auch die ebenfalls bewerteten dualen Programme Handels-, Industrie- und Logistikmanagement erhielten gute Noten. Die Studierenden beurteilten beispielsweise ihre Betreuung durch die Lehrenden und ihre Studiensituation mit einer eins vor dem Komma. Alle dualen Studiengänge der EUFH bereiten optimal auf die spätere Berufstätigkeit vor. Sie vermitteln das branchenspezifische Know-how für eine erfolgreiche Karriere nach dem Studium.
Die sehr gute Einstufung der EUFH bezieht sich nicht nur auf inhaltliche Aspekte. Gute Bewertungen gab es auch für die Räumlichkeiten. Die Seminarräume für die Studierenden, in denen sie in kleinen Gruppen unterrichtet werden, sind alle mit Beamer, Whiteboard und Flipchart ausgestattet. Es gibt ein weitläufiges Gartengelände, ein Bibliotheksgebäude mit Arbeits- und zusätzlichen EDV-Räumen. Wireless LAN ist auf dem Campus längst selbstverständlich. Ausgesprochen positiv bewerteten die befragten Studierenden und Professoren auch die sehr ausführliche Evaluierung aller Lehrveranstaltungen nach jeder Theoriephase.

Anfang Oktober werden rund 400 Erstsemester ins duale Studium starten. Damit wird die Erstsemesterzahl noch einmal anwachsen. Die Absolventen werden aller Wahrscheinlichkeit nach genau so ohne Warteschleife in den Job starten wie ihre Kommilitonen in den letzten Jahren.

Noch gibt es die Chance, sich für alle Studiengänge zu bewerben. Wer in diesem Herbst beginnen möchte, sollte sich aber beeilen, damit noch Zeit bleibt, das wirklich geeignete Unternehmen für die Praxisphasen zu finden.

Renate Kraft
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Europäische Fachhochschule Rhein/Erft GmbH
Kaiserstr. 6
50321 Brühl
Tel.: 02232/5673-410
Mail: r.kraft@eufh.de
www.eufh.de

04.05.2011 14:32 Alter: 7 Jahre