Linktip

Studienwahl und Studienorientierung

In der heutigen Zeit können Sie nicht mehr grundsätzlich davon ausgehen, dass Ihre Berufsentscheidung Berufsberatung mehr für das ganze Leben gültig sein wird. Mit der Entscheidung für ein Hochschulstudium oder eine andere Ausbildung legen Sie wichtige Grundlagen für Ihren weiteren Lebensweg.

Zahlreiche Berufsverbände, einschlägige Nachrichtenmagazine und  schließlich auch die Tagespresse veröffentlichen regelmäßig Prognosen über die zukünftige Entwicklung des Arbeitsmarktes und interpretieren daraus oftmals Empfehlungen für die Studienwahl. Hierbei sollten Sie jedoch immer beachten, dass Ihnen heute noch keine Prognose Ihnen den Job für morgen versprechen kann. Die Expertenwelt ist sich aber dabei einig, dass ein Studium gegen die eigenen Begabungen und Talente nur selten zielführend sein wird. Zunehmender Frust und ausbreitende Unlust an Studium lässt zahlreiche Studierende während ihres Studiums umsteuern und den Studiengang wechseln. Derartige Fehlentscheidungen kosten sie nicht nur Zeit und Geld sondern bringen Ihnen später auch Nachteile auf dem Arbeitsmarkt.

Arbeit soll auch Freude machen! Fast ein Drittel des Lebens verbringen wir in unserem Beruf am Arbeitsplatz. Sie sollten daher bei Ihren Überlegungen zum Wunschfach nicht nur das später potenziell erzielbare Jahresgehalt oder die gesellschaftlichen Anerkennung einbeziehen, sondern  hauptsächlich Ihre Begabungen und Talente. Besinnen Sie sich auf Ihre Stärken. Was haben Sie in den vergangenen Jahren gerne gemacht? Welches waren Ihre Lieblingsfächer in der Schule?

Welche Hobbys haben oder hatten Sie? Engagieren Sie sich in Vereinen oder welche Ferienjobs oder Praktika haben sie geleistet? Eine ausgewogene Entscheidung bei der Studienplatzwahl kann helfen, Überforderung und Frust im Studium oder am späteren Arbeitsplatz zu vermeiden und sich das Leben deutlich zu erleichtern. Wenn Sie Ihre Studienwahl hier verankern und versuchen die  Beantwortung der Frage "Was soll ich studieren?" auf diesem Wege angehen, haben Sie am ehesten die Chance, durch gute Noten und ein zügiges Studium Ihre Jobchancen zu verbessern. Hierbei kann eine professionelle Studienberatung eine zusätzliche Hilfe sein!

Ein Zeugnis der allgemeinen bzw. fachgebundenen Hochschulreife oder der Fachhochschulreife, eröffnet Ihnen endlich die Chance, Ihre eigene Ausbildung weitgehend an Ihren persönlichen Vorstellungen auszurichten. An unterschiedlichen Typen von Hochschulen kann aus einer Vielzahl von Studiengängen und Fächern das "Wunschfach" gewählt werden. Eine kleine Hilfestellung geben wir Ihnen auf diesen Seiten.

Stehen Sie vor der Entscheidung nach erster Berufserfahrung noch mal einen weiterführenden Masterabschluß drauzusatteln hilft vielleicht eine Karriereberatung für Absolventen.